Aktuelle Ausstellung

lse Gabbert

Das Leben ist zu kurz für später

Eröffnung der Ausstellung: Freitag, 04.11.2022 ab 20 Uhr

Einführung: Dr. Christian Krausch, Kunsthistoriker

Dauer der Ausstellung: 04.11.–4.12.2022
Öffnungszeiten: Mo und Do 16–20 Uhr, So 11–14 Uhr

In den letzten Jahren habe ich mir mehr Freiheit erarbeitet und bin meiner Intuition gefolgt. Ich habe reagiert auf das, was mich bewegt.  Ich habe getan, was ich gerne tue. Auf der Suche nach adäquaten Ausdrucksformen habe ich Medien entdeckt, mit denen ich mich bisher eher weniger beschäftigt hatte. Die Ausstellungsräume haben mich inspiriert. Es sind Installationen entstanden und ein Videoclip. Installative Elemente stehen im Dialog mit zweidimensionalen Arbeiten. Die Wahl der künstlerischen Mittel entspringt nicht zuletzt auch meiner Experimentierfreude.

Ein Thema, das mich seit Jahrzehnten in meiner künstlerischen Arbeit beschäftigt, ist die Koexistenz von Gegensätzen. Licht und Schatten, Hoffnung und Verzweiflung, Flucht und Ankommen, Leben und Tod.

Die 365 kleinen, roten Boote in der Ausstellung stehen für die fast 25.000 in den letzten zehn Jahren im Mittelmeer ertrunkenen Flüchtlinge. Pro Boot sind das 75 Menschenleben.

Der Schlüssel zur Ausstellung ist der Video-Clip „Free Falling“, 4:30 Minuten. Entspannte und bedrohliche Momente wechseln sich ab. Wie im wirklichen Leben. Für die Aufnahmen habe ich zum größten Teil eine Unterwasserkamera benutzt. Manchmal habe ich sie während der Aufnahme von einer Brücke geworfen. Eine Kameradrohne fliegt über Mohnfelder. Klatschmohn ist das erste, das auf den frisch aufgeschütteten Soldatengräbern blüht. Das paradiesisch Schöne ist dem Tod ganz nah.

Der Titel meiner Ausstellung ist bewusst gewählt. Ich frage mich, ist das in Ordnung, sich mit Kunst zu beschäftigen, wo uns doch täglich die Welt um die Ohren fliegt? Flüchtlingsströme drängen in unser Land. Es gibt Krieg, keine 2000 km von uns entfernt. Es gibt viele Argumente für die Erkenntnis: Das Leben ist zu kurz für später.

Kontakt: Ilse Gabbert, Grüner Dyk 89, 47803 Krefeld
mobil 0173 5717109 – www.gabbert-kunst.de