Georg Opdenberg


Dionysiusstraße 163
47798 Krefeld
Telefon: 02151 771514
E-Mail: g.opdenberg@t-online.de

 

 


Kommentar // Vita // Ausstellungen // Werke


Kommentar

Meine Arbeiten schwanken zwischen Alltäglichem und den großen Fragen der Menschheit. Manches passt in eine Pappschachtel anderes ist raumgreifend.
Gefertigt aus armen Materialien sind sie in mehrfacher Hinsicht oft sperrig und holzschnittartig und sollen die ganze Welt erklären.


Vita

1950
in Krefeld geboren

1967-70
Lehre mit anschließender Wehrpflicht

1972-75
Studium der Ingenieurvermessung, Essen

1975
Gründungsmitglied des Förderkreises Vermessungstechnisches Museum, Dortmund

1977
Anerkennung der Stadt Krefeld für die Grafik „Sanierung“

1979-81
Abendkurse an der Werkkunstschule bei Waltraud Zaiser

seit 1982
Mitglied der Gemeinschaft Krefelder Künstler

1987
Preis der Stadt Krefeld für den Entwurf eines Fremdarbeitermahnmals

seit 1999
Markierung der Stadtbefestigung Krefelds im Straßenbelag durch Eisenstege

2000
Verleihung des Rheinlandtalers

2003
1. Preis im Plakatwettbewerb „150 Jahre Synagoge Petersstraße“ 


Einzelausstellungen / Auswahl

2015
Arbeiten für den sakralen Raum, St. Michael, Waldniel

2014
Totentanz, Burg Linn Krefeld

2012
Dädalus und Ikarus, Stadtarchiv Krefeld

2012
ER hat Himmel und Erde gemessen, ev. Lukaskirche, Krefeld

2010, 2003, 2000, 1993
GKK Kunstspektrum, Krefeld

2010, 2007
Unser täglich Brot, Splitterrichter, ev. Kirche Osterath, Meerbusch

2006
Totentanz, St. Elisabeth, Mönchengladbach

2001
Hungertuch und Passionssäule, ev. Friedenskirche, Mönchengladbach-Neuwerk

2001, 2000
Hungertuch und Passionssäule, St. Maria Himmelfahrt, Mönchengladbach-Neuwerk

1992
von den vier Steinen bis an die Ruhr, Dokumentation einer Aktion, Kunstverein Mühlheim, Kloster Saarn, Mühlheim / R.

1991
Astrolabium und Schattenquadrat, Casino der chem. Werke Stockhausen, Krefeld

Teilnahme an zahlreichen Ex Libris Ausstellungen in Deutschland und im europäischen Ausland


Kurator überwiegend von Ausstellung über Krefelder Künstler

Veröffentlichungen über Teilbereiche der Vermessungsgeschichte wie beispielsweise historische Grenzsteine und den Nachbau von antiken Messinstrumenten wie Groma und Chorobat, der Stadtgeschichte wie Herkunft und Bedeutung der Straßennamen, Erkennen der Strukturen der einzelnen alten Stadterweiterungen, Spuren vom Krieg, Bunker und Denkmäler, über Krefelder Künstler und über meine Gedanken und Aktionen

Verheiratet, Vater zweier Töchter, lebt und arbeitet in Krefeld.


Werke

opd-1-Quadrant

Abb. 1 Schattenquadrat, Deckfarbe auf Holz mit Senklot, 71 x 71 x 7 cm, 1990

opd-2-Totentanz

Abb. 2 Totentanz, Ausschnitt, Deckfarbe auf Pappe, beweglich auf Holz und Blei montiert, 43 x 71 x 5 cm 1995

opd-3-Altarbild-Brot

Abb. 3 das Wunder zu Kanaan und die wunderbare Brotvermehrung , Altarbild, Lackfarbe schabloniert auf alte Tischplatte78 x 195 cm, 2010 und unser täglich Brot, Wandtafel, altes Regalbrett eingeschnitten, 40 x 95 cm, 2010

opd-4-Daedalus

Abb. 4 Dädalus und Ikarus, Papiercollagen in Pappdeckeln 25 x 34 cm, aus den Jahren zwischen 1998 und 2012

opd-5-Linsengericht

Abb. 5 das Linsengericht – Genesis 25.34, Installation, gedeckter Tisch, 55 x 75 cm 90 cm hoch , 2015

opd-6-Bilderbibel

Abb. 6 Bilderbibel, mit Sprühlack schabloniert auf Papier, gebunden 38 Blatt, je 40 x 60 cm, 2015